Urs Hofer
Urs Hofer
FDP Fraktionspräsident Winterthur

Liberalität? Check. Engagement? Check. Eigenverantwortung? Check.

Es mit Liberalität, Engagement und Eigenverantwortung bis ganz nach oben zu schaffen, ist nicht aus der Luft gegriffen. Denn das sind die Werte, die den wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Erfolg unseres Landes begründen und die ich als Unternehmer, Politiker, Wirtschaftsanwalt, Miliz-Militärpilot, Familienmensch und Vereinssportler lebe.


Ja, ich will
Ich hätte ehrlich gesagt nicht gedacht, dass ich diesen Satz zweimal innerhalb eines Jahres mit lebensprägenden Folgen sagen werde. Vor wenigen Tagen war es der Satz: «Ja, ich will Stadtrat werden.»

Winterthur ist für mich eine Herzensangelegenheit. In Winterthur ging ich zur Schule, auf Winterthurer Volleyball-, Beachvolleyball- und Tennisanlagen habe ich tausende Stunden verbracht, ich pflege hier einen regen Freundeskreis, ich wohne seit fast zwanzig Jahren im wunderschönen Veltheim, in Winterthur habe ich meine Kanzlei gegründet, ich politisiere seit 2013 im Gemeinderat, ich bin mit dem Winterthurer Gewerbe und der Startup-Szene in verschiedener Weise eng verbunden, in und um die Eulachstadt verbringe ich meine Freizeit. Kurzum: In Winterthur fühlen sich meine Familie und ich einfach rundum wohl und Winterthur ist durch und durch meine Heimat.

Als ich angefragt wurde, ob ich mir ein Stadtratsmandat in der Stadt, welcher ich sehr viel zu verdanken habe, vorstellen kann, war für mich klar: Diese Ehre und Verantwortung nehme ich gerne an, wenn mir die Bevölkerung das Vertrauen ausspricht. In diesem Sinne kann ich Ihnen versichern, dass ich mich auch als Stadtrat mit Herzblut für meine Stadt engagieren würde.

Portrait Urs Hofer

Pressemappe zur Stadtratskandidatur